Zehntel- Lauf 2017

Liebe Eltern,  

am Samstag haben viele unserer Schülerinnen und Schüler aus den 3. und 4. Klassen am Hamburger Zehntel Lauf teilgenommen.

Tessa und Christine aus der 4c haben darüber einen Bericht geschrieben. Vielen Dank!

Der Zehntellauf – ein  Erfahrungsbericht

Am Samstag, den 22.04.2017 war der Zehntellauf. Davor haben wir die Strecke drei Mal trainiert, mit Frau Makovic, um ein Gefühl für solch eine weite Strecke zu bekommen. Die Strecke war 4,2 Kilometer lang. Es gab zwei verschiedene Startzeiten. Eine um 8.30 Uhr, die andere um 11.00 Uhr. Die Schule Burgunderweg startete um 11.00 Uhr. Wir haben uns rechtzeitig am Tibarg getroffen. Von da aus sind wir mit der U-Bahn bis zur Station Messehallen gefahren. Unsere Begleitlehrerinnen waren Frau Markovic, Frau Kuß und Frau Karl sowie viele Eltern und Geschwister. Unser Treffpunkt war in einer großen Halle vor dem Buchstaben B. Ich war schon etwas aufgeregt. Schließlich sind alle 3000 Teilnehmer zum Start gegangen. Alle Teilnehmer waren aufgeregt. Am Start mussten wir ziemlich lange warten bis es endlich losging. Das war ziemlich langweilig. Schließlich war es soweit – es ging los. Leider sind am Anfang ziemlich viele Teilnehmer gestürzt, denn der Boden war durch den Regen sehr glitschig. Insgesamt war der Lauf ganz schön anstrengend. Ich habe versucht, mir meine Kraft gut einzuteilen. Entlang der Laufstrecke waren viele Zuschauer und haben uns angefeuert. Als ich am Ziel angekommen war, habe ich mich gefreut, dass ich es geschafft habe. Jeder Teilnehmer hat eine Medaille, etwas zu trinken und einen Beutel mit Obst und Schokoriegel bekommen. Nach dem Lauf konnte jeder den Nachmittag so gestalten, wie er wollte. Es hat viel Spaß gemacht.

Tessa Boeckmann Klasse 4c

Von der Zuschauerin zur Läuferin

Im Jahre 2016 war ich als Zuschauerin beim Zehntel. Dort war es nicht sehr leicht, alle Kinder aus meiner Schule zu sehen, da ungefähr 3000 Schülerinnen und Schüler mitgelaufen sind. Dieses Jahr war ich selber Läuferin, weil ich wissen wollte, wie es ist, 4,2 Kilometer zu laufen. Wie ich feststellte, ist es sehr anstrengend. Aber – es hat sich gelohnt. Am Ende bekamen alle eine Medaille und etwas zu trinken und zu essen.

Christine Heckner Klasse 4c

 

Sportliche Grüße,  

 

 

Sie sehen oben auf der Seite Beispiele aus unserem Kunstunterricht.